2. Platz für Bayern beim Softballländerpokal 2018 in Neunkirchen

14 Spielerinnen aus Bayern, davon 2 Jugendspielerinnen und 3 Spielerinnen vom ältesten Jahrgang nahmen am Softball – Länderpokal 2018 in Neunkirchen teil.

Das erste Spiel vom Turnier spielten die Bayern gegen den starken Gegner aus Nordrhein-Westfalen. Das Spiel war weitläufig ausgeglichen, doch zum Ende hin war der Sieg für Bayern dann doch recht eindeutig mit 5 zu 12 gewonnen.

Mit einer kurzen Pause ging es dann gleich weiter gegen die Mannschaft aus Baden-Württemberg. Das Spiel sollte Rückblickend wohl das spannendste des Turniers werden.  Bis zum 3 Inning lief keine Spielerin über die Homeplate. Doch dann machte Baden-Württemberg 2 verdiente Runs und blieb 3 Innings in Führung. Erst im 6 Inning gelang der Ausgleich für Bayern.  Im 7 und letzten Inning wurde es noch mal spannend als Baden-Württemberg eine Spielerin in Scoring Position bringen konnte. Diese wurde aber mit einem Double play zurück ins Dugout geschickt. Jetzt waren es die Bayern, die Druck aufbauen konnten. Bases Loaded nach 2 Hits und einem Intentional walk. Der anschließende Single über die 2nd Base konnte nicht in ein force out auf der 2nd umgewandelt werden. Bayern gewann somit dieses kanppe Spiel mit dem nötigen Glück auf ihrer Seite mit 3 zu 2.

Das dritte Spiel des Tages wurde wieder gegen Nordrhein-Westfalen gespielt. Auch dieses Spiel war abgesehen vom Endergebnis sehr spannend. Bayern brachte sich immer wieder mit schönen Hits und einigen Errors auf Base. Zum Ende des Spiels verschenkte Bayern dann aber 4 Runs durch batting out of order. Wäre das nicht passiert hätte das Spiel auch anders ausgehen können. Das Spiel ging hier dann an  Nordrhein-Westfalen mit 9 zu 12.

Am 2. Tag des Turniers durfte Bayern ausschlafen weil sie erst das 2. Spiel des Tages gegen  Baden-Württemberg spielten. Im Spiel zuvor kickte sich Baden-Württemberg selber aus dem Rennen, so dass noch vor Spielstart klar war, dass Bayern Ihr Ticket zum Finale bereits gezogen hatten. Somit durften in diesem Spiel auch Teamneulinge ihr Können zeigen. Auch Baden-Württemberg spielte nicht mit Ihrer sonst so starken Pitcherin. Die Erwartungen an das Bayrische Team wurden weit übertroffen. Viele schöne Hits und ein ausgezeichnetes Pitching führten zu einem eindeutigen Win an Bayern mit 0 zu 10.

SIEHE AUCH:  Stellenausschreibung Ligaobmann/-obfrau Softball

Wie schon seit vielen Jahren standen sich in der Folge Bayern und Nordrhein-Westfalen im Finale gegenüber.
Wegen des besseren Run-Verhältnisses war Bayern das Heimteam in diesem Finale.
Gleich im 1. Inning musste Bayern jedoch 2 Runs hinnehmen. Bayern hingegen konnte nicht viel gegen die starke Pitcherin aus Nordrhein-Westfalen machen. Über das ganze Spiel liefen die Bayern hinterher und mußten sich dann leider mit 5 zu 12 geschlagen geben.

Die Coaches Jessica Hinrainer-Sucak und Veronika Listl sind trotzdem sehr stolz auf ihr Team. Es gab viele schöne Spielzüge, Hits, Bunts und aufmerksames Baserunning.
Besonders hervorzuheben ist die Leistung der beiden jüngsten Spielerinnen Mara Sandner und Lioba Biswas. Ohne diese Spielerinnen wäre das Turnier weitaus nicht so gut gelaufen.

Leider mußten sich auch dieses Jahr das Team und die Coaches von „zu Alt“ gewordenen Spielerinnen trennen. Anna-Lena Wiele, Anni Stepniak und Nina Kerscher dürfen nächste Saison leider nicht mehr für die U19 aus Bayern spielen. Wir wünschen Ihnen auf ihren weiteren Softballweg alles Gute und weiterhin viele Erfolge.

Der Bayern Kader der U19:

Anna Lena Zimmermann
Anna-Lena Wiele
Anni Stepniak
Franca Brosch
Lara Ullmann
Laura Dirscherl
Lea Salomon
Linda Santa Cruz
Linda Kollmer
Lioba Biswas
Mara Sandner
Nina Kerscher
Tamara Biswas
Teresa Vanah

 

Individual Awards 2018 gingen alle an Nordrhein-Westfalen.
Herzlichen Glückwunsch an:
Best Batter: Nancy Parpart
Best Pitcher: Lee Lankhorst
MVP: Maxine Dunford

Bookmark the Permalink.

Kommentare sind geschlossen.