Bayern kehrt mit 3. Platz vom Jugend Länderpokal zurück

Das Turnier begann für die bayerische Auswahl zunächst mit den Gruppenspielen am Samstag. Direkt im Auftaktspiel gegen Berlin/Brandenburg konnten sich die Bayern souverän mit 9:0 durchsetzen. Im zweiten Spiel des Tages wartete dann Vorjahressieger Nordrhein-Westfalen. Obwohl Bayern direkt in Führung ging und diese auch lange Zeit halten konnte, reichte die Konstanz nicht, um den Sieg nach Hause zu fahren. Im letzten Inning kämpfte das bayerische Pitching zusehends mit der Strikezone. Auch ein Pitcherwechsel half hier nichts. Dies nutzte NRW geduldig aus und Bayern musste sich knapp mit 9:10 geschlagen geben. Mit einem 13:1 Sieg im letzten Gruppenspiel gegen Niedersachen sicherte sich die bayerische Jugend allerdings den 2. Platz in der Gruppe A und somit den Schritt ins Halbfinale.

2016 - BB_JUG-Länderpokal MainzAuch im Halbfinale gegen Baden-Württemberg lag Bayern zunächst in Führung. Erst im dritten Inning konnte Baden-Württemberg ausgleichen. Nach einer starken Offensivleistung in den ersten beiden Innings gelang den Bayern nach einem Pitcherwechsel auf Seiten des Gegners allerdings nichts Zählbares mehr. Bei einsetzendem Regen gab Baden-Württemberg dann nochmal ordentlich Gas und erschlug sich die Führung. Nach einer kurzen Regenunterbrechung kamen die Bayern dann nicht mehr zurück ins Spiel und schafften es nicht sich die Führung zurückzuholen. So musste man nach Ablauf der Zeitbegrenzung mit einer 3:8-Niederlage die Finalhoffnungen begraben.

Im Spiel um Platz 3 traf die Mannschaft von Stefan Müller auf das Team Nord, welches das andere Halbfinale gegen NRW nur knapp verloren hatte (3:4). Mit viel Frust über das verlorene Halbfinale zeigten die Bayern nochmal was in ihnen steckt. Sie holten gegen Nord einen mehr als deutlichen 21:3-Sieg und somit den versöhnlichen 3. Platz beim Jugend Länderpokal 2016 in Mainz.

Baden-Württemberg gewann anschließend auch das Finale gegen NRW mit 14:6. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle nochmal an das Team Baden-Württemberg, das ein sehr souveränes Turnier gespielt hat.

Bei der abschließenden Siegerehrung wurde der Regensburger Marco Iberle zum besten Schlagmann des Turniers ernannt. Auch hierzu unseren herzlichen Glückwunsch.

Name Vorname Jahrgang Verein
Freundorfer Peter 2002 Regensburg Legionäre
Haushalter Leo 2001 Regensburg Legionäre
Heisel Darren 2001 Ingolstadt Schanzer
Helmig Lou 2003 Regensburg Legionäre
Henschel Leonardo 2001 Regensburg Legionäre
Iberle Marco 2001 Regensburg Legionäre
Morrison Jessy 2001 Fürth Pirates
Müller Henry 2001 Regensburg Legionäre
Penzkofer Dario 2002 Baldham Boars
Pozgaj Maximilian 2001 Baldham Boars
Redle Elias 2001 Regensburg Legionäre
Selinger Tim 2003 Regensburg Legionäre
Siegert-Bomhard Maxi 2001 Regensburg Legionäre
Sondersorg Leon 2001 Baldham Boars
Stilzebach Silvan 2002 Freising Grizzlies
Wild Hansi 2001 Freising Grizzlies

Trainer:
Stefan Müller
Kevin König

Bookmark the Permalink.

Kommentare sind geschlossen.