Aktuelle Informationen zum Spielbetrieb 2021

Im Rahmen einer Präsidiumssitzung hat der BBSV das Thema Coronavirus-Pandemie und das weitere Vorgehen in Bezug auf den Spielbetrieb im BBSV diskutiert.

Neben der Erörterung der allgemeinen Situation und möglicher Entwicklungen hinsichtlich des Pandemiegeschehens, wurden auch verschiedene Szenarien besprochen, ohne dass aber bereits Entscheidungen oder Beschlüsse getroffen wurden.

  1. Trotz der in der Ministerpräsidentenkonferenz beschlossenen Verlängerung des Lockdowns bis 7. März gehen wir weiterhin von einem regulären Start und einer kompletten Durchführung des Spielbetriebs 2021 im BBSV aus.
    Nachdem die Zahlen runtergehen und zudem auch Lockerungen im Bereich Kultur und Sport angedacht sind, werden wir zwar die weiteren Entwicklungen abwarten müssen, aber dennoch sind wir zuversichtlich.
    Neben der Wahrung aller gesundheitlichen Aspekte und der Einhaltung der behördlichen Vorgaben ist es unser erklärtes Ziel, schnell mit einem regulären Spielbetrieb starten zu können.
    Solange wir mit einer Vorlaufzeit von 3 Wochen den Spielbetrieb 2021 starten können, werden wir daher an dem aktuellen Rahmenterminplan (Stand: 13.02.2021) festhalten.
    Alle alternativen Szenarien hängen zudem von den Entscheidungen des DBV (u.a. Auf- und Abstieg in die DBV-Ligen) ab.
  1. Der BBSV wird sich unmittelbar im Anschluss an die für Anfang März geplante nächste Ministerpräsidentenkonferenz erneut in einer Videokonferenz zusammenfinden, um das weitere Vorgehen zu besprechen.
  2. Im Zuge der Öffnung der DBV-Veranstaltungen der Alterskategorien U18 (Baseball) und U19 (Softball) für die ältesten Junioren- und Juniorinnen-Jahrgänge aus 2020, hat der BBSV ebenfalls beschlossen, die Junioren- und Juniorinnen-Ligen für die Jahrgänge 2002 bzw. 2001 zu öffnen.

Bei Fragen steht Euch das Präsidium oder die Ligaleitung zur Verfügung.

Bookmark the Permalink.

Kommentare sind geschlossen.