#TSBFLASHMOB

Aufgrund der aktuellen Regelungen in Bayern, dürfen Kinder unter 14 aktuell keinen Sport ausüben, obwohl für sie eine Ausnahme im Bundesgesetzt vorgesehen ist. Dieses Thema soll heute im Ministerrat noch einmal diskutiert werden.

Team Sport-Bayern möchte mit einem digitalen Flashmob auf die Wichtigkeit des Sports insbesondere für diese Altersgruppe hinweisen!

Der Vorsitzende von Team Sport-Bayern Dr. Alfons Hölzl sagt:

„Die Eindämmung der Corona-Pandemie erfordert große Anstrengungen. Der Sport kann und will seinen Teil dazu beitragen. TEAM Sport-Bayern fordert dazu die Umsetzung nachvollziehbarer bundeseinheitlicher Regeln. Sicherer Sport ist möglich, nicht nur im Spitzen-, sondern auch im Breitensport. Die Sportfachverbände haben dafür längst umfassende Konzepte entwickelt. Ein Verbot des organisierten Sports von Kindern unter 14 Jahren ist gesundheits- und gesellschaftspolitisch kontraproduktiv. Im Kampf gegen die Pandemie sollte Sport zwingend integraler Bestandteil der Strategie aus der Krise sein. TEAM Sport-Bayern steht dafür mit der ganzen Kraft seiner Mitgliedsverbände, ihrer Vereine und den über 4 Mio. Sportlerinnen und Sportlern in Bayern bereit.“

Auch der Bundestagsabgeordnete Artur Auernhammer hat sich hierzu in einer Pressemitteilung geäußert und unterstützt diese Forderung.

Bookmark the Permalink.

Kommentare sind geschlossen.