BBSV-Präsident Bender für Verdienste geehrt

Der Bayerische Baseball- und Softball-Verband (BBSV) hat sein Präsidium im Amt bestätigt. Alle Mitglieder um Präsident Jochen Bender und Vize Ingo Köhler wurden auf der ordentlichen Mitgliederversammlung im Haus des Sports in München von den 22 anwesenden Vereinen einstimmig gewählt.

Für ihre Verdienste im Verband wurden Präsident Bender sowie der neu gewählte Regionalgerichtsvorsitzende Christian Siegert-Bomhard geehrt. Bender wurde für 25 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit im BBSV die Goldene Ehrennadel mit Lorbeerkranz von Schatzmeister Armin Zimmermann im Namen von Günter Lommer, Präsident des Bayerischen Landes-Sportverbands (BLSV), verliehen. Siegert-Bomhard erhielt die BLSV-Ehrennadel in Bronze von Präsident Bender für zehn Jahre ehrenamtliche Tätigkeit.

Ehrungen MGV 2015

Im Bild (v.r.): BBSV-Präsident Jochen Bender mit Schatzmeister Armin Zimmermann, Vizepräsident Ingo Köhler, sowie die geehrten Vereinsvertretern Georg Barth (Fürth), Kür-sad Cevik (Freising) Anders Lind (Erding), Thomas Mann (Schwaig), Karin Sturm (Gröbenzell) und Artur Schröder (Memmelsdorf).

Unter den Anwesenden waren auch der neue Präsident des Deutschen Baseball- und Softball-Verbandes (DBV) Mirko Heid sowie der neue Vize-Präsident Leistungssport, Philipp Hoffschild. Heid zog eine erste Bilanz nach fast 100 Tagen im Amt und stellte die Zielsetzungen des neuen Präsidiums vor. Diese seien „keine Revolution“. Vielmehr müsse „Altbewährtes und Eingespieltes weiterlaufen. Aber wir müssen auch neue Dinge wagen und nicht funktionierende Strukturen und Vorgänge abschaffen bzw. reformieren“, erklärte Heid.

Der DBV-Präsident hob die Entwicklung des Baseballsports in Deutschland hervor. „Der deutsche Baseball war sportlich noch nie so gut wie in den letzten zehn Jahren, auch wenn das viele nicht wahr haben wollen. Dem deutschen Baseball muss man wieder das Rückgrat stärken, dass man auf die Erfolge auch wieder stolz sein kann“, sagte Heid. BBSV-Präsident Bender wies auf die positiven Signale hinsichtlich einer Rückkehr von Baseball und Softball in das olympische Programm in Tokio hin, das im Zusammenhang mit dem Reformprogramm beim Internationalen Olympischen Komitee (IOC) steht.

Als zentrale Aufgabe sieht der Bayerische Baseball- und Softball-Verband in den kommenden Jahren, den Breitensport sowie das Nachwuchsligen-System weiter zu stärken und attraktiver zu machen. Neben dem Nachwuchsbereich soll die Weiterentwicklung und der Ausbau der Breitensport-Ligen ebenfalls einen Schwerpunkt darstellen.

Die nächste ordentliche Mitgliederversammlung wurde für den 5. März 2016 anberaumt. Diese soll vorbehaltlich der rechtzeitigen Fertigstellung im neuen Regensburger Sportinternat stattfinden.

Bookmark the Permalink.

Kommentare sind geschlossen.